Sponsoren

Sponsoren Die Kulturnacht 2015 Bilder vom schönen Andernach Alle Nachbarschaften der Kernstadt Aktuelles von den Nachbarschaften Vorwort Oberbürgermeister Achim Hütten Geschichtliches zu den Nachbarschaften Fusionsgeschichte der Altstadtnachbarschaft Namen und Patronate der 13 Altstadtnachbarschaften Warum heute eine Mitgliedschaft in der Nachbarschaft notwendig ist? Gelog der Nachbarschaft 2015 Unsere liebenswerte Vaterstadt Kontakt

Bitte beachten Sie auch die Seiten und Angebote unserer Sponsoren.


Wenn Sie die Logos anklicken öffent sich in einem neuen Fenster die jeweilige Homepage.

Kreissparkasse Andernach

Stadtverwaltung Andernach

                 Die Andernacher Nachbarschaften in der Kulturnacht


Bereits zum 2. Male präsentierten sich die traditionsreichen Andernacher Nachbarschaften
in der Kulturnacht, mit ihren beeindruckenden Fahnen und historischen Chronikbüchern, im Wehrfried des Schlossgartens. Trotz der recht miesen Wetterlage fanden sich viele Andernacher und Fremde ein, um sich über die Historie dieser uralten Einrichtungen zu informieren, die in den vergangenen Jahrhunderten unterhalb der Stadtverwaltung als kleinste Verwaltungseinheit tätig war und für ein reibungsloses Miteinander der Menschen sorgte. Viele Dinge des Alltags wurden durch die Nachbarschaften reguliert, wie die Wasserversorgung über die Brunnenmeister, die Schlichtung von Streitigkeiten, das Feuerhalten, die Hilfe bei Bränden und in Todesfällen sowie bei den vielen guten und schlechten Wechselfällen des Lebens. Die Nachbarschaften hatten eine wichtige Funktion im Zusammenleben der Menschen. In der heutigen Zeit gewinnen die Nachbarschaften, durch die Überalterung der Gesellschaft und den starken Zuzug Fremder, wieder an Bedeutung. Bei einem guten Glas Wein ließ sich so mancher von den Vorzügen dieser uralten Einrichtungen, die in dieser Form fast einzig sind, überzeugen. Die ehrbaren Nachbarschaften wollen in Zukunft fester Bestandteil der Andernacher Kulturnacht werden und sich auch weiter stark carikativ in die Gesellschaft einbringen.


Heinz Wessels

Ein herzliches Dankeschön an die beiden Andernacher Unternehmen, die in der Kulturnacht die Präsentation der Nachbarschaften im Burgfried des Schlossgartens
ermöglichten.




Liebe Internetfreunde,
Andernnach, so wurde über viele Generationen unsere Stadt abwertend beurteilt, vor allem von den Einwohnern den mit Andernach konkurrierenden Städten des Umlandes. Schaut man sich die Entwicklung Andernachs in den letzten Jahrzehnten an, so darf man sicher festhalten: Die vielen Negativäußerungen sind heute nur durch die Neidgefühle der Umlandbewohner zu begründen. Und dann gibt es natürlich noch die Besserwisser, Ewiggestrigen und die Leute, die vor Generationen hier geboren, wegzogen und wiederkamen und dann die verstaubte Kleinstadtidylle vermissten.
Da maßt sich z. B. jemand an, der zwar  in Andernach geboren wurde und hin und wieder ( 1 Mal im Jahr ) unsere Stadt besucht, aber nicht mit der Entwicklung vertraut ist, dieses Hotelprojekt auf dem Weißheimer-Gelände in der Rhein-Zeitung in Grund und Boden zu schreiben. Wir Andernacher verzichten auf die klugen Sprüche dieser Weg- und  wieder Hergelaufener.
Alle Großprojekte die in unsere Stadt Andernach in den letzten Jahren durchgezogen wurden standen massiv in der Kritik dieser selbsternannten Experten. Aber die Projekte wurden fast immer einstimmig von den Rathausparteien zum Wohle Andernachs durchgezogen. Hier galt immer die Devise: Trotz unterschiedlicher politischer Bindung zieht man kommunalpolitisch für die Weiterentwicklung unserer Heimatstadt an einem Strang. Wobei wir da wieder für die Nachbarstädte festhalten müssen: Schaut auf diese Stadt, schaut nach Andernach und erkennt, wie man erfolgreich Stadtentwicklung durchzieht.


Das Andernach als '' Essbare Stadt '' in aller Munde ist und mit dem Geysir-Projekt bundesweit Furore macht, dies ist die eine Seite. Kommt jetzt noch ein hochwertiges Hotel mit Spa-Bereich hinzu ist auch der Weg frei zu einer kleinen Kongress-Stadt.
Als geborener Andernacher, der als Exportmanager weltweit unterwegs war und der hier seit 10 Jahren seinen Ruhestand genießt, darf ich sicher in Richtung der Stadtverantwortlichen festhalten: Macht doch bitte weiter so!!


Heinz Wessels


Im Nachfolgenden eine Bildergalerie über unsere wunderschöne Stadt Andernach.
Herzlichen Dank dem Presseverantwortlichen der Stadt Andernach, Herrn Christoph Maurer, für die Bilder.